WIR MACHEN MEHR ALS DU DENKST!

Es freut uns sehr, dass du den Weg zu uns gefunden hast.

Wir hoffen dir hier einen kleinen Einblick über uns geben zu können. Du findest einige Bilder unserer Arbeiten in unserer Galerie. Solltest du hier nicht fündig werden verfolg einfach unseren Blog. Hier veröffentlichen wir unser tägliches Treiben mit Bildern und kleinen Texten.

Solltest du dir trotzdem nicht sicher sein, ob wir dein Projekt umsetzen können kontaktiere uns einfach. Wir freuen uns auf deine Anfrage!



Auch interessant ...

Wir sind immer auf der Suche nach dem Besonderen und möchten es euch natürlich nicht vorenthalten. 

 

Klickt einfach auf das Bild um den kompletten Artikel zu lesen und mehr darüber zu erfahren, wie man nun mit Holz Möbel beziehen kann. 



Tischlein deck dich

Hier mal wieder ein kleiner Blick hinter die Kulissen. Dieser kleine Dreibein Tisch aus Eiche wird

vor dem Zuschnitt noch mit Linoleum belegt. Die Farben harmonieren perfekt miteinander

und auch die Haptik ist samtig weich. Nun noch die Beine montieren und der Tisch kann in sein

neues zu Hause umziehen. Auf nur 80 cm Durchmesser lassen sich bestimmt so einige

Leckerein anrichten.

 

Na dann, hoch die Tassen - äh Teller!


Echtes Raumwunder

Wer kennt das nicht -  hier eine kleine Ecke oder dort eine Nische. Leider alles verschenkter Platz den man gerne nutzt um etwas "kurz" abzustellen.

Damit ist bei unserem Kunden nun entgültig Schluss.  

Auf nur 2 qm haben wir wirklich alles gegeben. Bei dieser Raumhöhe war schnell klar, dass es hier wohl eher wieder hoch hinaus geht.  

Die verschiedenen Hängeschränke und offenen Regale werden durch ein raumumlaufendes Relingsystem verbunden. Über die Leiter erreicht man somit auch die hintersten Ecken. Die Einbauspüle in betonoptik, passend zur  Wand- und Bodenverkleidung ebenfalls in betongrau. Die Fronten und Arbeitsplatte in Taupe ultramatt lassen die klein Küche nun wirklich ganz groß rauskommen. 


En Gude!

Wenn es die Zeit zulässt widmen wir uns neben der Bearbeitung unserer Kundenaufträge auch weiterhin der Umgestaltung unserer kleinen Ausstellung. 

Aus Altholz entstanden ist unser neuer Esstisch. Klar in der Form steht hier das Material absolut im Vordergrund. Fehlstellen, die es  bei Altholz sehr häufig gibt werden fachgerecht aufgearbeitet. Auch auf die klassischen Holzverbindungen wollten wir hier nicht verzichten um den traditionellen Charakter zu unterstützen. 

 

Eingeweiht wird der Tisch heute noch standesgemäß mit neuem Wein und Zwiebelkuchen. 

 

Na dann, en Gude!

 

 



Ohne Worte

Nein, wir haben nicht vorzeitig das Wochenende eingeleitet.

Hierbei handelt es sich um einen wirklichen Kundenauftrag:-) 

Naja, vielleicht eher um einen Freundschaftsdienst. 

 

Unser "Kunde" hat sich hier ein ganz besonderes Geburtstagsgeschenk überlegt und wir haben die Umsetzung übernommen. 

 

Wenn man mal die kleine Anspielung aufs Alter ignoriert ist das

doch mal ein wirkllich sinnvolles Geschenk. 

 

Na dann, Prost!



Welcome home

Heute möchten wir euch gerne mal wieder eine Haustür Marke Eigenbau präsentieren. Ja, auch das machen wir - sehr gerne sogar. Die Bilder geben auch dieses mal wieder einen kleinen Einblick in den Entstehungsprozess. 

 

Mehr ist dazu an dieser Stelle auch nicht zu sagen, außer: 

 

Sehr harmonisches Gesamtbild, tolle Farbauswahl und natürlich fachmännisch umgesetzt von unserem Schreinermeister Martin. 


Und noch ein Neuzugang ...

Heute ist der erste offizielle Arbeitstag von Michelle. 

 

Auch an uns zieht das leidige Thema "Büroorganisation" nicht vorbei. 

Neben Bestellungen tätigen, Rechnungen schreiben, Belege buchen, ans Telefon gehen, Eingangspost bearbeiten sehen wir uns täglich mit vielen weiteren zeitraubenden Aufgaben konfrontiert. 

 

Um unsere produktiven Kräfte zu entlasten war es uns wichtig im Büro unser Team zu vergrößern. Außerdem stellen wir somit sicher, dass ihr von Mo-Fr von 8:00 - 12: 00 Uhr einen telefonischen Ansprechpartner habt. 

 

Apropos den Überblick behalten: Als Mutter von 3 Kindern  weiss Michelle ganz genau wie wichtige gute Organisation ist. Ihr unternehmerisches Denken stellte sie bereits beim Einstellungsgespräch unter Beweis und hat uns angeboten ein 2-wöchiges Vorpraktikum zu absolvieren.So haben wir als Familienunternehmen mit einem kleinen Wirbelwind einfach mehr Zeit und weniger Stress in der Einarbeitung. 

 

Liebe Michelle, wir hoffen es geht genauso weiter wie in den letzten beiden Wochen. Du bist uns bereits jetzt eine große Hilfe. 

 



"Der kleine Max M. möchte bitte nicht aus dem Kinderparadies abgeholt werden".

Ein echtes Highlight wird dieses Kinderzimmer. Durch den stufenartigen und begehbaren Sytstemschrank gelangt man auf eine kleine Empore. Die teils offenen und geschlossenen Fächer in verschiedenen Größen fassen jede Menge Spielzeug. Die Treppenstufen sind aus Eiche Massivholz und mit Hartwachs versiegelt. 

Damit beim toben auch nichts schief geht wurde natürlich ein Netz zur Absturzsicherung montiert. 

 

Viel Spaß!


one day project

Heute ist ein spannender Tag!

 

In einem kleinen Betrieb haben unsere Azubis oftmals nicht die Chance den kompletten Ablauf eines Kundenauftrags zu verfolgen, sondern sind immer nur in Teilschritte involviert. 

Denn neben der richtigen Auswahl von Materialien, spielen beispielsweise auch Prozessoptimierung und Zeitmanagement eine wichtige Rolle.

Daher haben wir uns überlegt unsere Azubis mit einem eigenen Projekt zu beauftragen, welches sie von A-Z selbst umsetzen. Gestalterisch können sie sich ebenfalls einbringen und einfach mal ausprobieren was ihnen gefällt aber auch was unseren Kunden gefallen könnte.

Die einzige Vorgabe lautet hierbei: Wir verwenden ausschließlich Reststücke die normalerweise nicht mehr verwendet werden würden. 

Das schärft nicht nur den Blick verantwortungsvoll mit unseren Ressourcen


umzugehen, sondern auch zu erkennen das eben nicht alles "Müll" ist was auf den ersten Blick so scheint. 

Am Ende des Tages werden die fertigen Stücke präsentiert und über die Herangehensweise gesprochen. Wo gab es Probleme? Was lässt sich effizienter lösen?

 

Außerdem werden dann die aufgewendeten Zeiten in Augenschein genommen und wir überlegen was wir unseren Kunden berechnen müssten um wirtschaftlich zu arbeiten.

 

Falls ihr demnächst also Schneidbretter, Messerbretter, Zahnputz- und Eierbecher zum Super-Sparpreis von nur 599€ erwerben könnt, wisst ihr da ist was schief gelaufen:-)

 

Wir wünschen gutes Gelingen und freuen uns auf einen spannenden Tag.


Verstärkung

Heute hat für Georg der ernst des Lebens begonnen...

 

Naja ganz so ernst ist es vielleicht doch nicht. Wir freuen uns jedenfalls sehr unseren ersten Jahrespraktikanten bei uns begrüßen zu dürfen.

Georg besucht derzeit die 11. Klasse einer Fachoberschule für Technik und wird uns nun an drei Tagen in der Woche über die Schulter schauen und selbst mit anpacken dürfen.

 

Wir finden die Möglichkeit über einen längeren Zeitraum, bereits während der Schulzeit, ein Praktikum zu absolvieren super.  Nur so erhält man einen wirklichen Einblick in den Berufsalltag.

 



Scandinavian style in de Pfalz

Gerade im Kinderzimmer glaubt man immer je bunter desto besser - das sehen wir anders. 

 

Die vielen Spielsachen nehmen schon genug Raum ein. Viel Ablenkung und Eindrücke sind hier vorprogrammiert .Wichtig ist es daher Möbel zu bauen, die viel und schnell verschwinden lassen um sich auch mal in Ruhe auf ein Buch konzentrieren zu können.

Bei diesem halbhohen Schrank - Regalsystem wurde bewusst verzichtet. Durch die Türen im unteren Bereich und Schiebetüren oben ergibt sich jede Menge Stauraum wie die Tiefe erahnen lässt. Ein kleines offenes Bücherregal und die großzüge Ablage bieten dann doch etwas Platz zum dokorieren. Auch hier verschwinden die Steckdosen im Möbel und somit für Kinder auf der Ablage nicht erreichbar. 

Als kleines Highlight gab es noch ein paar beleuchtete Vogelhäuschen dazu, die durch eine Fernbedienung bedienbar und dimmbar sind und das ganze gleich viel gemütlicher und noch einheitlicher erscheinen lassen. 

Kind müsste man nochmal sein :-)

 


Altholz olé

Alle, die uns kennen wissen, dass wir absolute Fans von Altholz sind. 

Unseren Kunden geht es wohl genauso, denn dieses mal wurden wir beauftragt einen Esstisch sowie einen Konsolentisch zu bauen. 

 

Die Tischplatte in Eiche Altholz wurde nach ihrer Aufarbeitung mit Hartwachssiegel versehen und auf das Tischgestellt aus verzinkten Wasserrohren montiert. Fertig lackiert passt dieses Gestell nun auch zu den Gardinenstangen und der Leiteraufhängung des übergroßen Bucherregals im Wohnbereich - diese nämlich ebenfalls aus gleichfarbigen Wasserrohren bestehen.  

 

Weitere "Reste" wurden zu einem Konsolentisch verarbeitet. Zwei Schubladen für etwas Stauraum waren gewünscht und hinter einer kleinen  Klappe verschwinden  die integrierten Steckdosen und somit auch die unschönen Kabel. 


Guten Hunger!

An dieser Stelle wollen wir euch diese kleine Küchenzeile nicht vorenthalten. Komplett aus Eiche besticht diese Küche durch ihre Schlichtheit. Auf Griffe wurde verzichtet und stattdessen die Türen mit einer Griffnut versehen. Die durchgängige Blende, ebenfalls in Eiche, dient als Spritzschutz und zieht sich über die gesamte Länge. Die Spülmaschine verschwindet hinter einer Blende und ist somit komplett unsichtbar.

Die Oberfläche ist sehr fein geschliffen und geölt, sodass sie sich gut sauber halten lässt. 

 

 

Na dann, guten Hunger!



Dielenboden

In einer Kellerwohnung mit begrenztem Lichteinfall muss man manchmal andere Wege gehen. 

Hier hat man sich bei allen Räumen für 3 Meter lange Fichtedielen entschieden. Da diese von Natur aus einen Gelbstich aufweisen wurden sie 2 mal mit Hartwachssiegel bearbeitet welches einen geringen Weissanteil aufweisst. Abschließend wurde die Oberfläche noch geölt, fertig. 

 

Passend zum skandinavischen Stil fallen natürlich auch die Möbel aus wie ihr in unseren anderen Blogbeiträgen erfahren werdet. 


Mol gucke

Da Veränderung unser ständiger Begleiter ist, werden wir mit unserer Ausstellung / Büroräumen nie zufreiden sein. Immerhin ist es jetzt aber auf dem Stand, dass wir unsere Kunden zu uns einladen können. In unserer kleinen Ausstellung findet ihr neben Bodenmustern auch Türen und Vorschläge für eure Treppe. Natürlich können wir hier aber in aller Ruhe auch alle anderen Vorhaben besprechen.

Kommt also gerne nach vorheriger Terminabsprache bei uns vorbei uns lasst euch beraten.


Happy Birthday

"Wie die Zeit vergeht" sieht man nicht immer nur an den Sprösslingen, sondern auch wenn man nen Ordner aufschlägt und einem die Gewerbeanmeldung in die Hände fällt. 

 

Bereits 10 Jahre ist es her, dass sich Peter selbstständig gemacht hat. 

Hättest du gedacht, dass es heute ist wie es ist? 

Mir bleibt nicht viel zu sagen und noch weniger was du noch nicht weisst. 

 

Ich bin sehr stolz auf dich - jeden Tag. 

 

Dei Frä



"Lass uns nach oben GEHEN..."

Wenn du auf einmal ohne die Leiter zu erklimmen im 1. Stock ankommst, waren die Schreiner am Werk.

 

Nachdem die Treppenwangen montiert sind, werden die Baustufen befestigt. Erst kurz vorm geplanten Einzugstermin werden dann die entgültigen Treppenstufen montiert, um Beschädigungen während der Bauphase zu vermeiden. 


Neues Teammitglied

Bereits seit Anfang des Monats freuen wir uns über Zuwachs in unserem Team. 

 

Bei dem Fachkräftemangel garnicht so leicht jemanden zu finden, der sowohl fachlich überzeugt und dann auch noch in unser Team passt. 

Mit Thorsten sind wir uns jedoch sicher einen Glücksgriff gelandet zu haben. 

Als gelernter Schreiner hat er bei seinem vorherigen Arbeitgeber hauptsächlich Montagearbeiten ausgeführt. Auch bei uns wird er eher auf Baustellen anzutreffen sein. Hier muss man oft improvisieren und schnell reagieren können, dabei hilft ihm neben  seiner Erfahrung auch sein Gespür für diesen Beruf. 

 

Wie ihr auf dem Bild erkennen könnt geht er hochmotiviert und vorallem mit Spaß an seine Arbeit. 

 

Wir freuen uns, dass du bei uns bist. 

 

 



Alle lieben Altbau

Im Altbau zu wohnen hat einen ganz besonderen Charm. Immer wieder gibt es kleine Nischen, verschiedene Ebenen, Vorsprünge und Ablagen zu entdecken, die uns schmunzeln lassen, da eben nicht alles ganz perfekt ist.

Wir Frauen finden das süss und wohnlich denn diese Details eignen sich ganz hervorragend  um hier noch ein Bild oder die 27. Topfpflanze zu drapieren. 

 

Hat sich aber mal jemand gefragt, wie es ist einen Altbau zu sanieren? In diesem Fall wurde neuer Boden verlegt und wie man sieht muss einige Vorarbeit geleistet werden, damit der Selbige später dann nicht nur schön anzuschauen, sondern im besten Fall auch noch im Wasser ist. 

 

In diesem wirklich traumhaften Altbau wurden unter der Leitung unserer Schreinermeisterin so einige Probleme zur Herausforderung und schließlich gelöst.

 

Das fertige Ergebnis und die alle anderen Projekte findet ihr schon bald in unserer Galerie. 



Massivholz óle óle

Auch in einer Schreinerei hat man nicht täglich mit Massivholz tun, daher freuen wir uns über ein wenig Abwechslung und ganz viel Handarbeit bei diesem Projekt.

Unser Kunde wünscht sich eine Tischplatte aus Eiche die bitte nicht so clean und modern daher kommen sollte. Daher lassen wir die Waldkante stehen und machen wirklich nur das Nötigste. In diesem Fall ist weniger mehr. 


Jana goes Werkstatt

Ständig machen wir uns Gedanken wie wir uns weiterentwickeln können, das Potential unserer Mitarbeiter voll ausschöpfen und dabei vor allem Spaß haben an dem was wir tun. Dieses mal sind aber nicht unsere Mitarbeiter betroffen sondern wir fangen bei uns selbst an. 

Die Überlegung unser Leistungsspektrum zu erweitern, die Näherfahrung, die Kreativität und das handwerkliche Geschick von Jana zu nutzen ließ dann nur einen Gedanken zu. Wir polstern!

Seit September widmet sich Jana nämlich jeden Donnerstag dem fast vergessen Handwerk. In der Polsterei von Beate Fallenstein in Kandel bekommt sie wertvolle Tipps und Hilfestellungen. Eine echte Bereicherung für uns und euch. Denn so können wir ab sofort eure Anfragen bearbeiten und dank der Unterstützung von Frau Fallenstein unserem hohen Anspruch an Qualität gerecht werden. 

 

 


Nice to have

Eher selten zu finden sind Beiträge über Türen in unserem Blog. Warum eigentlich?

 

Unsere stumpfeinschlagenden Türen Marke Eigenbau wollen wir euch aber nicht länger vorenthalten.

Das Türblatt bildet eine glatte Fläche mir der Zarge und ist zusätzlich noch flächenbündig in der Wand verbaut.

Auf den Bildern könnt ihr erahnen, dass der Gestaltung keine Grenzen gesetzt sind. Eure Wunschfarbe wird in unserer Lackiererei aufgebracht und mit der passenden Drückergarnitur versehen. 

 

Fazit: Türen sind nicht nur zum zuschlagen da, sondern dürfen auch einfach mal hübsch aussehen:-)

 



Hoch hinaus

Normalerweise bekommt ihr hier ja das schöne Ergebnis unserer Arbeit präsentiert. Wir fanden das Projekt aber bereits in diesem Standium sehenswert. 

 

Denn gerade aus Planersicht war das eine echte Herausforderung. Die einzigen Fixpunkte sind An- und Austritt der halbgewendelten Treppe. Wie ihr sehen könnt haben wir nur begrenzten Raum zur Verfügung und zusätzlch soll die fertige Treppe als Raumteiler fungieren. Die schöne Fachwerkwand bleibt sichtbar, wie im Altbau so üblich ist diese aber nicht gerade. In unserem Fall haben wir es mit einer Abweichung von 3 cm zu tun. 

Wo also anfangen????

Wie man erahnen kann ist es uns trotzdem wieder gelungen. Die Wangen sind montiert und werden nun mit Baustufen versehen. So kann man problemlos ins nächste Stockwerk gelangen. Erst ganz zum Schluss werden dann die eigentlichen Stufen montiert. 

 


Fachkräftemangel entgegenwirken

 

 

 

Kürzlich hatten wir wieder das Pfalz-Echo zu Gast. Dieses mal wurde über unsere Auszubildende und wie wir dem Fachkräftemangel entgegenwirken berichtet.

Schaut es euch einfach selbst an. 

 

 


#Bschdanne#yipiyayeahr#3Tagewach

Wenn ihr unseren Blog aufmerksam verfolgt ist euch aufgefallen, dass unser Team schon bald schrumpfen wird. Unser Azubi Yannik kam bereits im Sommer 2018 mit dem Wunsch auf uns zu seine Ausbildungszeit zu verkürzen. Wir trennen uns natürlich nur ungern von unseren Azubis, in seinem Fall konnten wir aber nichts entgegensetzen. Seine durchweg guten Leistungen machten die Verkürzung möglich und auch seinen privaten und beruflichen Plänen möchten wir nicht im Wege stehen. 

Hiermit möchten wir euch jedenfalls sein Gesellenstück vorstellen und ihm auf diesem Wege nochmal herzlich graturlieren. 

 

Lieber Yannik,

nach einigen Überstunden hast du dein Gesellenstück nun fertiggestellt. Wir freuen uns mit dir, dass du deine Ausbildung mit so gutem Ergebnis bestanden hast. Wir hoffen sehr, dass sich unsere Wege, beruflich wie auch privat in Zukunft kreuzen werden. Wir wünschen dir für deine Zukunft nur das Beste. 


Family Business

Neues Jahr, neuer Azubi...

Da unser Azubi Yannik seine Ausbildung früher beendet und derzeit an der Fertigstellung seines Gesellenstücks arbeitet konnte Sebastian früher loslegen und spielt nun seit 01.01.2019 im Team Steigerwald. 

Über unseren angehenden Schreiner können wir uns gleich doppelt freuen. Nicht nur,  dass wir ohne Unterbrechung einen neuen Azubi gefunden haben, sondern auch darüber, dass wir nun ein echtes Familienunternehmen sind. Waren wir ja auch schon vorher aber nun haben wir ein echtes Vater-Sohn-Gespann in unserem Team.

Sebastian ist nämlich der Sohn unseres Meisters Martin. 

Wir sind uns sicher - das passt!

 

  

 



Fleißarbeit

Seit Wochen ist der Großteil unserer Mannschaft in Landau auf der Baustelle. Hier müssen noch dieses Jahr gleich mehrere Parteien fertiggestellt werden und unsere Jungs geben Vollgas damit alles klappt. Nicht nur echte Fleißarbeit, sondern auch körperlich sehr anstrengend.

Vielen Dank an dieser Stelle, dass ihr euch so einbringt, mitdenkt und ordentlich Quadratmeter macht. 


Passt genau!

Das man als Schreiner oft mit Herausforderungen zu tun hat ist ja bekannt. Nach zahlreichen Einbaumöbeln die schon in Altbauten montiert wurden und keine Wand gerade zu sein schien kann uns nicht mehr viel aus dem Konzept bringen.  

 

Hier ein kleiner Einblick wo aber auch der erfahrenste Schreiner bei der Montage ein paar mal mehr nachbessern musste. 

Gepasst hat es am Ende aber trotzdem, sodass sich die neue Ablage perfekt an die Steinwand anzuschmiegen scheint. 

 


Wandverkleidung

Bereits im September haben wir ein Projekt in Bad Bergzabern vorgestellt.

Die in der Werkstatt vorbereiteten Einzelteile können nun vor Ort montiert werden. Auf der zuvor angebrachten Unterkonstruktion wird nun die fertige Wandverkleidung montiert. 

 

Hier gibt es aber noch einiges mehr für uns zu tun - wir halten euch auf dem Laufenden. 



Etappensieg

Einen Etappensieg können wir auf dem Landesgartenschaugelände in Landau verzeichnen.

Auf 5 Stockwerken mit insgesamt 10 Wohneinheiten sind wir neben Türen und Parkettboden auch für die Treppenverkleidung zuständig. 

In der Werkstatt wurden die 87 Aufsatzstufen mit Abkantung und 4 Podeste in Eiche vorbereitet und anschließend matt lackiert. Vor Ort wurde jede einzelne Stufe angepasst (Altbau eben:-)) und verklebt. 

Der Aufstieg ins Dachgeschoss ist jetzt zwar schöner anzuschauen, aber deswegen nicht weniger beschwerlich - naja an faulen Tagen kann man hier ja immernoch den Aufzug benutzen.


Falls doch mal was schief geht ...

Diesen Samstag hat sich das gesamte Team mal einer anderen Thematik angenommen. 

Auch wenn wir hoffen mit dem Ernstfall nicht konfrontiert zu werden, kommt es gerade im Handwerk nicht selten vor, dass man Erste Hilfe leisten muss und dann wollen wir vorbereitet sein. Ob Schnittverletzungen oder Verbrennungen behandeln, Druckverband anlegen oder Wiederbelebung vornehmen. Beim DRK in Landau haben wir unser Wissen aufgefrischt - nun kann nichts schief gehen. 



Nix mehr zu sehen...

... ist in diesem Badezimmer.

Auch hier ist wieder einiges passiert. Dank unserem neuen Badmöbel verschwinden Rohre, Leitungen & Co einfach in der Wand und bieten obendrauf noch jede Menge Stauraum. Die durchgängigen Spiegelfronten runden das Badmöbel ab. 


Mütze, Schal & Co

... finden In Landau in diesem Garderobenmöbel ihr neues zu Hause. Vollauszüge und Drehtüren bieten jeden Menge Platz für alles was in der kalten Jahreszeit benötigt wird. 

Die Kleiderstange, sowie eine kleine Ablage sind in Eiche massiv gefasst, sodass es super mit der Landhausdiele harmoniert.

Übrigens, auch der Boden wurde von uns verlegt, die Türen gesetzt, die Waschtische gebaut und montiert, sowie die Treppengeländer in diesem Bauvorhaben stammen von uns.


Hereinspaziert

Bereits letzte Woche wurde mal wieder eine Tür Marke Eigenbau montiert. 

Der Blendrahmen besteht aus massiver Eiche. Die beiden Türblätter wurden selbst furniert und nehmen den rustikalen Charakter des bauseits vorhandenen, astigem Parketts wieder auf. Auf die Oberfläche wurde abschließend noch Hartwachssiegel aufgetragen bevor vor Ort montiert wurde.



1-2-3 ... fertig!

Auch diese Badmöbel wurden nun in Landau montiert. Die einzige Vorgabe die es zu berücksichtigen gab - Hauptsache schlicht. Das ist uns hier doch gut gelungen, denn schön sind sie auch noch geworden.

Die Weißlackfronten harmonieren sehr gut mit der massiv aufgedoppelten Eichenplatte. Ein, zwei, bzw. vier Vollauszüge die durch eine Griffnut geöffnet werden können schaffen genügend Stauraum. Auch der Handtuchhalter ist an seinem Platz, nun noch sauber machen. Fertig !


Spieglein, Spieglein an der Wand ...

Die Kombination aus beschichteter Spanplatte (Dekor Champagner) und Eiche kann sich nicht nur sehen lassen, sie bietet auch jede Menge Platz für alles was im Badezimmer gebraucht wird. 

Auf Griffe wurde gänzlich verzichtet und durch push to open ersetzt. Der Lichtspiegel wird mit Hilfe eines Touchsensors bedient und erzeugt warm- oder kaltweißes Licht. 

 


Wandverkleidung

In dieser Woche laufen wieder mehrere Projekte gleichzeitig. Neben Waschtischen und einem Garderobenmöbel widmen wir uns auch dem Thema Wandverkleidung. 

In Bad Bergzabern stehen in der nächsten Zeit mehrere To do's auf unserer Liste. Möglichst orginalgetreu sollen hier die alten Gemäuer in neuem Glanz erstrahlen.

Beginnen werden wir hier mit einer Wandverkleidung. Aus Kiefer gefertigt wurde nun bereits die Grundierung aufgetragen. Anschließend werden die ingesamt 35 lfm in 2 Zimmern montiert und erhalten vor Ort ihren finalen Anstrich. 



Meisterhaft

Bereits ein Jahr zählt Antje schon zu unserem Team - bisher jedoch nur auf Aushilfsbasis. Vollzeit hat sie nämlich nochmal die Schulbank gedrückt und kehrt nun als Schreinermeisterin zurück. Ab sofort ist sie fest bei uns angestellt und wird in Zukunft nicht nur in der Arbeitsvorbereitung und Planung aktiv sein, sondern auch in der Werkstatt ihr Können unter Beweis stellen. 

 

Im Möbelbau ist sie offensichtlich zu Hause - das zeigt sich nicht nur an ihrem Meisterstück wie ihr auf den Bildern erkennen könnt. Im Kundengespräch erfasst sie die Wünsche und Bedürfnisse ihres Gegenübers und behält dabei eventuell aufkommende Problemstellungen bei der Umsetzung im Hinterkopf, sodass am Ende rationelle Arbeitsabläufe zum qualitativ hochwertigen Ergebnis führen.

 

Liebe Antje,

wir freuen uns mit dir, dass nach vielen Stunden der Planung und Umsetzung deine Küche nun an ihrem Bestimmungsort montiert ist und du deine Meisterprüfung bestanden hast. Vor uns liegt eine spannende und produktive Zeit in der wir mit Sicherheit auch noch einiges von dir lernen werden. 

 

Wir sind sehr stolz auf dich. 


Ab ins Schwabenländle

Vollbepackt ging es diese Woche ab ins Schwabenländle zur Montage der beide Waschtische, des Einbauschranks und eines Regals. 

 

Die Oberfläche der Waschtische aus Eiche wurden mit Hartwachs versiegelt.

Das Einbaumöbel dient als Kleiderschrank und besteht aus 5 Korpen. Die Einteilung erfolgt durch Fachböden und Kleiderstangen, die 5 Vollauszüge bieten weiteren Stauraum. 

Auch die kleine Ecke neben der Tür wurde mit einem Regal versehen und nutzt somit den verfügbaren Platz unter der Dachschräge komplett aus. 


Balkonien

Bei diesem Projekt haben wir auf drei Balkonen ca 80 qm Afrikulu* verlegt. Höhenunterschiede wurden mit Hilfe von Stellfüßen korrigiert und anschließend das Holz unsichtbar verschraubt. 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

*Holz aus Westafrika mit gleichmäßigem Faserverlauf mit vereinzelt, optisch sehr ansprechendem, Riegelwuchs. Astlöcher kommen äußerst selten vor. 



Azubi 2018

Bald ist es soweit - nächste Woche beginnt Nils seine Ausbildung zum Schreiner.

Wir freuen uns auf unser neues Teammitglied und auf die gemeinsame Zeit die vor uns liegt. 

 

Herzlich willkommen :-) 



Gleich und Gleich gesellt sich gern ...

Hier ist wirklich alles aufeinander abgestimmt. Ob Boden, Treppe oder Garderobenmöbel - überall wurde Achateiche verwendet. 

 

Ingesamt wurden hier über 180qm Boden vollflächig verklebt und mit 240 lfm Sockelleiste versehen.

 

Die Nische neben der Eingangstür war für die Garderobe vorgesehen. Der Korpus, 2 Klappen oben und eine Tür links strahlen in glatt weißer Oberfläche. Ein Vollauszug und die Sitzfläche greifen die Achateiche des Bodens wieder auf.  

Die einzelnen Geschosse erreicht man über insgesamt 48 Trittstufen, 52 Setzstufen und 3 Podeste. Die Trittstufen in Achateiche  wurden gebeizt und auf der Betontreppe montiert. 


Über den Dächern der Stadt

In Landau ging es hoch hinaus, zumindest für unsere Möbel.

Da der Zugang zur Wohnung während der Umbauphase etwas beschwerlich war, wurden ein paar unserer Möbel kurzer hand mit Hilfe eines Krahns an ihren Bestimmungsort befördert.

Neben Garderoben- und Einbaumöbeln wurden wir auch mit dem Bau der Küche beauftragt. Hier kann unsere Kundin in Zukunft nicht nur coole Cocktails mixen um für die nächste Hitzewelle gewappnet zu sein. Genießen kann sie sie aber allemal auf ihrer neuen Dachterrasse, denn auch die Holzdielen wurden von uns montiert.

 

Na dann mal Prost und genieße deine fabelhafte Aussicht über die Dächer der Stadt. 


Master Bedroom

Auch auf dieser Baustelle haben wir gleich mehrere Projekte umzusetzen. Hier ein kleiner Einblick ins Schlafzimmer der Bauherren. Das Podest ist über 2 Steigungen bequem erreichbar und wird mit Teppich belegt, sodass von der Oberfläche aus OSB Platten später nichts mehr zu sehen sein wird. Den Bettrahmen und die kopfseitige Betteinfassung mit Nische die zur Ablage dient wurde ebenfalls passgenau angefertigt. Wie bei der Kommode bestehen die Holzteile aus Achateiche, die restlichen Oberflächen strahlen in Weißlack.

Der Kleiderschrank - bestehend aus 6 Korpen - nutzt die Raumhöhe und ist komplett in weiß gehalten. Somit bildet der Schlafbereich den absoluten Mittelpunkt des Raumes. 


Mach neu !

In der Werkstatt vorbereitet und beim Kunden passgenau montiert. Die neuen Treppenstufen mit dazugehörigem Podest und Fensterbank. Das sieht doch gleich ganz anders aus!


Kreativpreis

Wie bereits angekündigt nahm unser Team auch in diesem Jahr wieder am Firmenlauf in Landau in kreativer Verkleidung teil. Als Meister Eder und Pumuckl haben wir uns an den Start begeben. Bei gutem Wetter und tollem Programm waren wir trotzdem froh nach einem langen Tag auf der Baustelle gemeinsam im Ziel anzukommen.

 

Aufs Treppchen haben wir es auch dieses Jahr wieder geschafft, wir sicherten uns den dritten Platz. Auch wenn wir von der Rheinpfalz in der heutigen Ausgabe dezent vergessen wurden hatten wir jede Menge Spaß und wurden für unser kreatives Kostüm von den Mitläufern und Zuschauern bestaunt. 

 

Sportliche Grüße - wir sehen uns im nächsten Jahr wieder. 

 


Wir wachsen weiter!

Auch in diesem Jahr haben wir uns entschieden einen Ausbildungsplatz zu vergeben. Im Praktikum konnten wir Nils bereits kennenlernen. Als er uns dann eröffnete, dass wir seine erste Wahl bei der Ausbildungssuche sind haben wir nicht mehr lange überlegt. 

Wir haben gleich gemerkt, dass er für den Beruf des Schreiners Feuer und Flamme bzw. Hobel und Späne ist. 

Im August gehts los und wir haben dann die Aufgabe ingesamt 3 Azubis unser geballtes Wissen weiterzugeben:-) 


Holz-Handwerk 2018

Gestern machte sich der Großteil unserer Belegschaft auf den Weg ins 260 km entfernte Nürnberg.

 

500 Aussteller aus 20 Ländern präsentieren auf der HOLZ-HANDWERK alles rund um die Themen Holzbearbeitung, Holzverarbeitung und Holzbearbeitungsmaschinen.

 

An 4 Tagen kann man hier die neusten Trends und Innovationen der Holzbearbeitungsbranche entdecken. 

Ob Holzbearbeitungsmaschinen, Werkzeuge, Schleif- und Poliermittel, Befestigungstechnik und Beschläge, Bauelemente, Halbfabrikate für Möbel- und Innenausbau, Oberflächentechnik sowie Umwelt- und Arbeitsschutz. Hier ist wirklich alles und jeder vertreten der fürs Handwerk interessant sein kann. 

 

Nach einem langen und anstrengenden Tag nehmen wir viele neue Anregungen, Ideen und Inspirationen mit nach Hause. 

 

Schön wars - wir sehen uns wieder in 2020!

 


"Ich hab nichts zum anziehen..."

Wer kennt das nicht? Nichts zum anziehen und trotzdem platzt der Kleiderschrank aus allen Nähten. Wir haben auch hier eine Lösung gefunden.

Über die gesamte Länge des Raumes wurde ein Einbauschrank verbaut und nutzt nun den Platz unter der Dachschräge komplett aus. Die Fronten wurden in ein frisches Blau getaucht und sorgen nun für den gewünscht maritimen Look der perfekt mit den Dielen harmoniert. 

Nun nur noch die Blenden montieren - fertig!

 

 


Aus Alt mach schön

Hier haben wir uns einer alten Holztreppe gewidmet. Im voraus wurden Schablonen angefertigt und in unserer Werkstatt dann die Treppenstufen aus Eiche angefertigt. Problemlos und passgenau konnten sie dann bei unserem Kunden montiert werden. Nun fehlt nur noch ein neuer Anstrich für das Geländer und die aufrechten Setzstufen. 

 

Der Charakter der Treppe bleibt somit erhalten und wird lediglich aufgewertet.


Badezeit

Leider müssen wir noch auf die ersten Sonnenstrahlen warten um die Badesaison zu eröffnen - unser Kunde ist da besser dran!

 

Letzte Woche wurde sein Jaccuzi verkleidet und läd nun ein über den Dächern von Karlsruhe kalte Abende zu genießen. Leider nicht für Jedermann, sonst hätten unsere Jungs bestimmt gerne Überstunden eingelegt.

 

Viel Spaß beim planschen :-)

 

 


Work-Life-Balance

Gute Mitarbeiter zu finden ist schwierig - wir sorgen selbst dafür!

Wenn es unser kleiner Mann zulässt sind wir am liebsten bei Papa in der Werkstatt. Hier gibt es schließlich immer was zu tun und gute Holzluft zu schnuppern.

 

PS: Da man auch schon in seinem Alter das Recht am eigenen Bild besitzt erkennt ihr nicht viel von ihm - muss man aber auch nicht, denn seid euch sicher unser Söhnchen ist eh das Schönste:-)


Kommode

Bei einer Kundin in Hatzenbühl durften wir im Flur ans Werk gehen. Sie wünschte sich eine neue Kommode, die neben Stauraum auch Platz zur Brennholzaufbewahrung bietet. Wir unterbreiteten ihr ein paar Ideen und stimmten diese gemeinsam auf ihre Bedürfnisse ab. Entstanden ist eine funktionale Kommode aus Esche, die nicht nur die Nische unter der Treppe perfekt ausnutzt sondern auch durch die Materialauswahl die Treppe voll integriert.


Aus Alt mach neu

Für eine junge Familie, die im Dezember ihre eigenen vier Wände beziehen möchte haben wir uns den Boden vorgeknöpft.

Teilweise musste neuer Mosaikparkett verlegt werden, defekte Stellen ausgetauscht oder der bestehende Parkett aufgearbeitet und neu versiegelt werden. Die Baustelle befindet sich in den Endzügen, sodass nun nur noch die Sockelleisten fehlen. Einem pünktlichen Einzug steht also nichts im Wege.

Wir wünschen euch einen guten Start in eurem neuen zu Hause und eine schöne Vorweihnachtszeit nach dem Renovierungsstress. 


Funktionaler Raumteiler

Hier ein kleiner Einblick in das Bauvorhaben in Klingenmünster das uns bereits das ganze Jahr begleitet. Ein alter Winzerhof wurde mit viel Liebe zum Detail renoviert. Im gesamten Innenausbau durften wir bereits tätig werden, nun freuen wir uns auf die Umsetzung zahlreicher Möbel. 

Hier wird gerade ein imposanter Raumteiler montiert. Die unschöne Technik die bisher den Raum teilte soll in dem Schrank verschwinden und endlich Gemütlichkeit einziehen lassen. Noch ein paar Blenden und Fronten anbringen - fertig ist das neue Herzstück  im Wohnraum. Weiter gehts - denn es gibt noch einiges zu tun in diesem Jahr. 


Bei der Arbeit - oder so ähnlich:-)


Platzangebot voll ausgeschöpft!

Hier war es dem Bauherren besonders wichtig in einem kleinem Flur das Platzangebot optimal zu nutzen. Kein Problem - drei Vollauszüge machens möglich und nutzen den Platz unter der Treppe optimal. 

Dann wurden noch die Türen eingebaut und ein neuer Boden verlegt - fertig!


Hoch hinaus ...

In dieser Woche wurden 3 Treppen in einem ehemaligen Winzeranwesen eingebaut, natürlich Marke Eigenbau. 

Aber ganz von vorne: Vor so einem Projekt muss man sich natürlich erstmal sammeln und bei nem Kaffee in sich gehen:-)

Dann kommen alle Teile an ihren Bestimmungsort und mit tatkräftiger Unterstützung unser beider Azubis schon bald die ersten Löcher in die Wand und es kann losgehen. Das Mauerwerk hielt viele Überraschungen bereit und entpuppte sich als echte Herausforderung, gepasst hat es am Ende trotzdem.

Und da es so schön war wurde auch noch gleich die zweite Treppe eingebaut, die Freiseite wird bauseits noch mit Lochblech verblendet. 

Und auch Nummer 3 hat am Ende gepasst. Nachdem die Unterkonstruktion stand konnte es weitergehen. Zum Schluss wird nur noch das Zwischenpodest mit Parkett belegt - Fertig.

Feierabend ist hier aber noch lange nicht. Bodenarbeiten und Türen stammen ebenfalls von uns und sind bereits abgeschlossen, nun geht es weiter mit den Möbeln. Es bleibt spannend:-)


#Gfeierd werd #stolz simma #Handwerk olé

Gestern Abend war es soweit... Die Kreishandwerkerschaft Südpfalz lud zur Ausbildungsabschlussfeier in Neustadt ein. Unter den diesjährigen -fast 400 erfolgreichen Absolventen im Handwerk-  wurden die Besten 23 ausgezeichnet.

Neben einem kurzweiligen Rahmenprogramm von Kabarett bis live Musik wurden anschließend die Junggesellinnen und Junggesellen auf der Bühne ausgezeichnet. Das durften wir uns natürlich nicht entgehen lassen und feierten gemeinsam mit Marius seinen tollen Abschluss. 

Besonders im Gedächtnis ist die Rede eines Junggesellen geblieben. Er hat sich nach seinem Abitur für eine Ausbildung entschieden. Genau wie Marius erkannte er die vielseitigen Chancen die das Handwerk bietet. Nach einer Ausbildung muss nicht Schluss sein, es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten mit einer fundierten Ausbildung. Wir hoffen, dass auch in Zukunft mehr junge Leute eine Ausbildung im Handwerk in Betracht ziehen und ein Studium nicht als einzige Alternative sehen.  

@ Yannik und Tom: Die Erwartungen sind hoch gesteckt :-) 


Fleißarbeit deluxe

Wie ihr wisst liegt uns besonders der Erhalt von Altem am Herzen. Als wir mit der Restaurierung von insgesamt 37 Klappläden beauftragt wurden haben wir erstmal geschluckt. Eine wahre Fleißarbeit - zahlreiche Stunden wurden aufgewendet um den alten Lack zu entfernen und wenn nötig einzelne Teile orignialgetreu zu ersetzen. Nach mehreren Lackiergängen war es dann endlich soweit und wir konnten die Klappläden montieren. Zu bestaunen sind sie nun in einem liebevoll sanierten Barockhaus im Herzen von Kandel. 


Draußen ist es doch am schönsten ...

Bei sommerlichen Temperaturen freuen wir uns immer draußen zu arbeiten. An diesem Tag war es leider besonders heiß, aber dank der tollen Verpflegung unserer Stammkundin aus Bellheim war auch dieser Sommertag erträglich.

Wir montierten eine 8-eckige Terrasse aus WPC (Holz- Kunststoffgemisch) in knapp 2 Arbeitstagen. 

Der Kundin gefällts und wir freuen uns wenn es bald im oberen Stockwerk weitergeht.

 

Bis dahin wünschen wir schöne sonnige Stunden beim Kurzurlaub auf der brandneuen Terrasse.


Azubis 2017

Darf ich vorstellen...unsere neuen Azubis. 

 

Heute hat die Ausbildung unserer neuen Azubis begonnen. Yannik und Tom werden uns von nun an die nächsten beiden Jahren begleiten und ihre Ausbildung bei Holztechnik Steigerwald absolvieren. 

Wir freuen uns auf die gemeinsame Zeit mit Euch und wünschen einen guten Start. 

 

Unsere brandneuen T-Shirts stehen ihnen schon mal ganz ausgezeichnet, was kann da noch schief gehen:-)

 

 

 

 


Aller guten Dinge sind drei

Hier mal wieder ein kleiner Einblick in unseren Alltag. Ein Kunde hat uns mit dem Bau von drei Waschtischen beauftragt. 2 sind bereits fertig und eingebaut, an dem Dritten wird noch fleißig gearbeitet, sodass er Anfang nächster Woche ebenfalls einziehen kann. 

Geiles Teil!

Am vergangenen Freitag hat unser Azubi Marius sein Gesellenstück fertiggestellt. Nun könnt ihr die besten Arbeiten in der Hauptstelle der Sparkasse in Landau bewundern. 

Wir findens geil und sind mega stolz, da der Küchenwagen nicht nur optisch überzeugt und hochwertig verarbeitet ist, sondern über zahlreiche Raffinessen verfügt. Beispielsweise ist der Küchenhelfer dank seiner nicht sichtbaren Rollen mobil unterwegs ohne seine Standfestigkeit zu verlieren. Das Öl- und Gewürzregal nutzt auch den letzten Zentimeter, Töpfe und Pfannen finden ausreichend Platz im geräumigen Inneren. Auf dem Schneidbrett könnte man theoretisch auch vegane Kost in Scheibchen schneiden, muss man aber nicht:-) Die Schublade wurde mit Magneten versehen und fixiert Messer und Co, sodass sich diese bei einer rasanten Fahrt nicht selbstständig machen. 

Entdeckt den Küchenhelfer von Marius selbst und staunt über die sehr gelungene Abschlussarbeit unseres Azubis. Vielleicht habt ja auch ihr eine viel zu kleine Küche und wünscht euch mehr Platz... ich wüsste einen Fachmann der sich dieser Herausforderung gerne stellt.

 

 

 

So sehen Sieger aus ...

Wie angekündigt waren wir auch beim diesjährigen Firmenlauf in Landau am Start. Bei sommerlichen Temperaturen hatten es die 5 km zwar in sich, geschafft haben wir es aber trotzdem wieder. Als Holzwurm verkleidet ernteten wir nicht nur Beifall vom Publikum, sondern auch die über 3.500 Läufer staunten nicht schlecht, als wir es sogar noch aufs Siegertreppchen schafften.

Wir belegten den 3. Platz beim diesjährigen Kreativpreis und ließen den Abend ein wenig feucht und sehr fröhlich ausklingen. Danke an die Veranstalter und natürlich an unsere Holzwürmer die den Spaß wieder gerne mitgemacht haben. 

 

"Alle einsteigen - ääääähhhh aussteigen bitte ..."

Die Eröffnung des Bahnhofs in Rohrbach steht kurz bevor. Wir haben uns rießig über den Auftrag von André Steverding gefreut, da sein Konzept für den Bahnhof in Rohrbach eine echte Bereicherung für unsere Region darstellt und wir uns freuen ein Teil davon sein zu können. Falls ihr noch nichts davon gehört habt, schaut euch unbedingt die Webseite an oder verfolgt die Fortschritte auf Facebook!

www.bahnhof-rohrbach.de

Neben dem Boden im Gastrobereich wurden wir auch mit dem Bau der Tische und des kompletten Tresenbereichs beauftragt. Ein wirklich schönes Projekt das nun schon wieder fast abgeschlossen ist.

Von dieser Stelle schon mal viel Erfolg für die baldige Eröffnung. Lasst es krachen!

KREATIVVITTI

 

Gestern öffnete zum ersten Mal die Fachmesse für Innovation, Kultur- und Kreativwirtschaft in Pirmasens ihre Pforten.

Auf den ersten Blick ist es vielleicht keine typische Fachmesse für eine Schreinerei - wir sind ja aber auch keine typische Schreinerei:-) 

Es ist uns wichtig auch in anderen Bereichen up-to-date zu sein, um Rückschlüsse für unsere Arbeit ziehen zu können.

 

Es war ein spannender Tag mit tollen Gesprächen und vielen neuen Eindrücken. Wer also spontan Lust und Zeit hat sollte heute unbedingt noch vorbeischauen. 

 

1-2-3 Oberkörper frei!

 

Wir haben die warmen Tage genutzt und unseren langjährigen Kunden pünktlich zum Frühlingsbeginn eine neue Holzterrasse fertiggestellt. Hier lässt es sich aushalten - so freut sich nach der Fertigstellung nicht nur der Chef, sondern auch unsere Kunden die absofort ihr Gläschen Wein auf der brandneuen Terrasse genießen können. Prost!

 

Ladeneröffnung Profumo

Ein schönes Projekt aus dem Bereich Innenausbau ging Anfang März zu Ende. Wir wurden mit dem Umzug und dem Innenausbau des Ladengeschäfts Profumo beauftragt. Vom kleinen Platz ging es nur wenige Meter weiter in Richtung Stadtkern in die Marktstrasse.

Neben diversen Schönheitskorrekturen gestalteten wir auch die Schaufensterfront neu, zogen die komplette Ladeneinrichtung um und bauten sie vor Ort natürlich wieder auf. Nach fast 2 Wochen war es dann geschafft und wir freuten uns unser Werk bei der offiziellen Eröffnungsfeier am Samstag, 04. März bestaunen zu dürfen. Bei leckeren Snacks wurde auf das tolle Ergebnis angestoßen. Wir freuen uns sehr, liebe Gabi, dass du so zufrieden bist. Es war, wie immer, schön bei dir. 

Läuft bei uns ...

än haufe Afroche#viel zu tu#Stress#Ufmaß mache#Gas gäwe#Spass hawe#Agebote schreiwe#arsch rumgehe losse#ärwed wegschaffe

 

Seit Februar haben wir einen Mann mehr! Herzlich willkommen im Team. 

Wir sind dabei!

Wir sind dabei! Zum 8. Mal wird der Recycling Designpreis verliehen und wir sind mit unserem Kofferstuhl angemeldet. Die Bilder unserer Schätzchen findet ihr unter der Rubrik "Sonderling" auf unserer Webseite. 

 

Habt ihr auch gute Ideen oder vielleicht schon etwas umgesetzt aus dem Bereich Upcycling / Recycling? Dann meldet euch doch auch an. Mitmachen kann jeder. Hier der Link für alle die Lust haben teilzunehmen.  

http://www.recyclingdesignpreis.org/startseite

Immer sauber bleiben...

In einem modernen Neubau entstand im Gästebad ein schöner Waschtisch aus Eiche mit Waldkante. Gemütlichkeit zieht ein und unterbricht gekonnt den sonst sehr modernen und cleanen Charakter des Raums. Abschließend wurde der Waschtisch noch geölt, gewachst und eingebaut. Eine kleine Ablage darunter sorgt für mehr Stauraum. Fertig!

Alles aus einem Guss

Hier ein kleiner Einblick in ein Projekt bei welchem alles aufeinander abgestimmt ist. Ob die neuen Treppenstufen aus Eiche, der Boden, das Bad- und Flurmöbel. Hier passt einfach alles zusammen. Der nächste Step sind die neuen Handläufe. Sobald wir mit allem durch sind findet ihr alle Arbeiten in unserer Galerie. 

Aus Alt mach Neu

Wenn es die Zeit zulässt widmen wir uns gerne besonderen Herausforderungen. Dieses mal haben wir uns das alte Holzfenster welches lange Zeit hinter der Werkstatt parkte vorgenommen. Mehrere Schichten Farben müssen ab und dann wird überlegt was daraus entstehen könnte. Soviel sei verraten, ihr werdet überrascht sein... 

Alt-Holz-Ernte

Liebes Pfalzecho,

vielen Dank für deinen Artikel! Wir freuen uns sehr über ein bisschen mehr Aufmerksamkeit und hoffen auf den ein oder anderen Besucher unserer Homepage. 

Die 3 Mitarbeiter fehlen zwar auf dem Bild, tragen aber genauso ihren Teil zum besagten "gewissen Etwas" bei. 

Vielen lieben Dank auch an Euch, Marius, Corinna und Nick.

Eine Raumecke verändert sich...

Wo vorher ein Billy Regal und ein alter Bauernschrank standen steht nun ein imposantes Regal. Über 3 Meter hoch, 2 riesige Schubladen für Kinderspielzeug, eine flexible Inneneinteilung aus Kischde. Details und richtig gute Bilder von Marius folgen bald. 


Badmöbel in Lachsorange

Das funktionale Möbel wurde exakt in eine kleine Nische eingepasst. Die Montage hat sich dank fehlender rechter Winkel etwas schwierig gestaltet, aber am Schluß hat´s perfekt gepasst. 2 große Vollauszüge bieten viel gut erreichbaren Stauraum. Die Farbe hat sich der Kunde selbst ausgesucht und ich finde, sie passt!

Das Orange bildet einen schönen Kontrast zu den anderen meist hellen, fast steril wirkenden Flächen.

Marius hat mit viel Liebe an den Details gearbeitet, wir sind sehr zufrieden.

Schräge Sache!

Decke schräg, Wände schräg, Türrahmen schräg...

Gepasst hat´s trotzdem!

Und ja, wir liefern auch Türen...

am liebsten auf Maß und Marke Eigenbau.

Fit wie ein Turnschuh!

Auch Schreiner halten sich fit!

 

Zum Beispiel beim 1. Firmenlauf Südpfalz in Landau

Die 5 km hattens in sich und nach einem harten Arbeitstag auf der Baustelle haben wir´s leider nicht auf´s Treppchen geschafft.

Schön war es trotzdem, vielen Dank an die Veranstalter!

 

PS: das Bild ist so verwackelt weil wir "rasant" unterwegs warn ;-)

Waschtisch in Eiche

Diese Woche haben wir uns den alten Balken aus einem Scheunenumbau gewidmet.

 

Heraus kam dieser rustikale Waschtisch, der in seiner Natürlichkeit das modern gehaltene Gäste-WC perfekt ergänzt.